Il Doccione

header_prodotti

flag_ita flag_ger
Agli inizi del diciottesimo secolo, su un’altidutine di 850 m e con vista sulla Vallesanta, fu costruito il Doccione.
Con una grande casa principale, varie strutture annesse e una piccola chiesa diroccata, è gia un piccolo paesino.
Fino a 40 anni fà era un luogo di incontro degli abitati della Vallesanta, poi cominciò l’esodo dalla campagna e molti contadini si trasferirono in citta. Il Doccine fu abbandonato.
Dal 1989 Renate, Andreas e i 4 figli hanno ristrutturato e restaurato con passione e amore il Doccione rendendolo un luogo confortevole e speciale.
..il Doccione era una volta un luogo di incontro e ridargli questa funzione è l’intenzione del nostro progetto… Questa frase, detta piu di 20 anni fà, mantiene ancora oggi la sua validità.
Oggi il Doccione è di nuovo un posto vivo, vengono organizzati concerti e feste alle quali pertecipano volentieri anche gli abitanti della valle.
Il Doccione, oltre ad essere un’ azienda agricola biologica, è anche agriturismo e gestisce il circolo culturale Arcadia tramite il quale vengono organizzati principalmente corsi di musica.
Anfang des 18.Jh. wurde auf einem Plateu in 850m Höhe, mit Blick über das Vallesanta, das heilige Tal, Il Doccione erbaut. Mit seinem geräumigen Haupthaus, mehreren Nebengebäuden und einer kleinen Kirchenruine ist es fast schon ein kleines Dorf. Bis vor 40 Jahren war es eine Stätte der Begegnung für die Menschen des Vallesanta. Dann setzte die Landflucht ein, viele Bauern zogen in die Städte, Il Doccione wurde verlassen. Heute ist es wieder ein lebendiger Ort, es werden Konzerte und Feste veranstaltet, die auch von den Menschen aus den umliegenden Dörfern gerne besucht werden. Seit 1989 leben Renate und Andreas mit ihren vier Kindern hier. Sie haben die alte Bausubstanz liebevoll restauriert und komfortabel ausgestattet.
..il Doccione war ein Ort der Begegnung; ihm diese Funktion wieder zurückzugeben, ist ein Anliegen unseres Projekts …” Vor mehr als 20 Jahren so ausgedrückt, behält dieser Satz auch heute noch seine Gültigkeit.
Das Doccione ist heute wieder ein lebendiger Ort, an dem es Konzerte gibt und Feste gefeiert werden, an denen auch die Talbewohner gerne teilnehmen.
Das Doccione ist über den biologisch landwirtschaftlichen Betrieb hinaus auch ein Agriturismo und ist Sitz des Kulturvereins Arcadia, über den vor allem Musikkurse organisiert werden.